Zhongyi Mitakon Speedmaster 25 mm f/0,95

Mitakon 25mm 0.95

Hierbei handelt es sich um ein rein manuelles Objektiv eines chinesischen Herstellers. Das Mitakon 25mm zeichnet sich gegenüber der Konkurrenz durch einen sehr geringen Preis von knapp 400 € und durch seine sehr kompakten Maße von nur 6×5,5cm (Durchmesser x Länge) bei einem Gewicht von nur 230g aus. Die Verarbeitungsqualität des ZY Optics Mitakon Speedmaster 25mm f0.95 ist sehr hoch. Es ist aus Metall gefertigt und auch der Fokus- und der Blendenring laufen gleichmäßig mit einem leichten Widerstand.

Das Mitakon 25mm 0.95

hat ein kleines Manko : Der oberste Teil des Objektivs ist nur eingeschraubt und kann sich beim Ein- und Abdrehen von Filtern leicht drehen, aber es verschiebt sich nur der Blendenpunkt, nicht die Linsen. Darum mal auf minimalste und maximalste Blende drehen, damit man sieht ob der Markierungspunkt sich verschoben hat!

Die Blendeneinstellung erfolgt stufenlos, ist also auch für Videos gut geeignet.
Die kleinste Blende des Mitakon 25mm 0.95 ist übrigens F/16. Das low-light Potenzial des Mitakon 25mm 0.95 ist beeindruckend. Auch beeindruckend ist das Freistellungspotenzial des Mitakon 25mm F/0.95 bei Offenblende. Es hat ein schönes Bokeh und lässt auch, wenn auf etwas weiter wegstehendes Fokusiert wird, den Vordergrund schön verschwimmen.
Die Bildmitte ist bereits bei F/0.95 durchaus scharf, die Bildränder sind hier aber selbstverständlich noch recht weich. In der Bildmitte wird es abgeblendet auf F/5.6 aber wirklich extrem scharf.

Es besitz auch eine Bildfeldwölbung. Dies bedeutet, dass der Fokus an den Bildrändern anders liegt als in der Bildmitte. Im Falle des Mitakons ist der Fokuspunkt an den Rändern etwas näher als in der Bildmitte. Das in bestimmten Situationen zu unscharfen Bildern führt. Ab F8 verschwindet das Problem aber.

Das Mitakon 25mm F0.95 weist eine leichte Tonnenverzeichnung auf. Sie ist aber schwach genug, um in der Praxis nicht groß aufzufallen, zudem ist sie leicht zu korrigieren.
Die Randabschattung (Vignettierung) ist – wie zu erwarten – bei F/0.95 deutlich zu sehen. Bei F/2 ist sie bereits deutlich geringer, aber noch wahrnehmbar. Durch weiteres Abblenden verschwindet sie komplett.
Wie die meisten 25mm Objektive für das Micro Four Thirds System hat es eine Naheinstellgrenze von 25cm. Echte Makroaufnahmen sind damit nicht möglich. Allerdings erreicht die Freistellung bei F/0.95 und dieser geringen Entfernung wirklich extreme Ausmaße.

Einsatzbereiche:

  • Architektur
  • Low-Light
  • Menschen und Tiere zum freistellen
  • Nacht

 Zhongyi Mitakon Speedmaster 25 mm f/0,95