Kamlan 50mm F1.1

Kamlan 50mm F1.1

Das neue Kamlan 50mm F1.1

mit manueller Fokussierung das unabhängig von schwachen Lichtverhältnissen erstklassige Bildqualität liefert. Dieses Objektiv bietet eine helle Blende F1.1 bei festen Brennweiten 50 mm, entspricht 135 Vollbild ist 75 mm (bei APS-C), 100 mm (bei M4 / 3). Die extrem geringe Schärfentiefe bei offener Blende erzeugt Porträts und detaillierte Studien von unvergleichlicher ästhetischer Wirkung, laut Hersteller.

Das Objektiv ist vom Aufbau mit 11 kreisförmigen Blenden sowie in 5 Gruppen mit 5 Elemente Strukturiert und mit hochwertigen mehrfachvergüteten optischen Glas ausgestattet, dass sorgt für geringe Bildverzerrung und hervorragende Bildschärfe und Kontrast.

Kompatibilität: Kompatibel mit M4 / 3 Mount Wechselobjektiv Spiegellose Kameras, wie Olympus EM-1 / EM-1 Mark2 / EM-10 / EM-10 Mark2 / EM-5 / EM-5 Mark2 / PEN-F / EPL8 / EPL7 Panasonic GH5 / GH4 / G7 / GX7 / GX1 / GF6 / GF5 usw.

Spezifikationen sind, Fokal Länge: 50mm, Aperture: F1.1-F16, Visueller Winkelbereich: 31°@ APS-C und einem Filterdurchmesser von52mm. Die Naheinstellgrenze liegt bei 0,5 Metern. Das Kamlan 50mm F1.1hat ein Gewicht von ca. 248g bei einer Größe von 60 mal 60mm.

Für Fotografen, die „neben“ ihrer Standartausrüstung „was Besonderes“ suchen und „entschleunigt“ fotografieren können und wollen, werden der Erwerb dieses Objektivs sicher nicht bereuen. Das Glass ist nicht Staub- und Spritzwassergeschützt.

Scharf (und wirklich „brauchbar“) bereits bei Offenblende – steigerungsfähig und ab Blende f/4 erreicht das Objektiv seine maximale Schärfenleistung. Preise liegen zwischen 130 und 200 Euro.

Vorwiegende Einsatzbereiche:

  • Porträt
  • Reise
  • Faszinierender Weichzeichner
  • Fotografie der 80er Jahre
  • Low Light

 ⇒Kamlan 50mm F1.1 MFT

M.ZUIKO DIGITAL ED 12-100mm 1:4.0 IS PRO

M.ZUIKO DIGITAL ED 12-100mm 1:4.0 IS PRO

Das M.ZUIKO DIGITAL ED 12-100mm 1:4.0 IS PRO (24-200mm*) ist ein universell einsetzbares Objektiv mit 8,3-fachem Zoom. Es ermöglicht die Verwendung des leistungsstarken 5-Achsen-IS-Systems mit Sync-Bildstabilisierung, sodass Sie klare Bilder ohne Stativ aufnehmen können. Es ist zudem kompakt und mit einer maximal 0,3-fachen (0,6-fachen*) Vergrößerung für Weitwinkelaufnahmen und 0,21-fachen (0,42-fachen*) Vergrößerung für Teleaufnahmen. Dank der konstanten Blende müssen Sie sich beim Vergrößern und Verkleinern wenig Gedanken um die Belichtung machen.

Das M.ZUIKO DIGITAL ED 12–100mm 1:4.0 IS PRO verfügt nicht nur über eine eigene 2-Achsen-Bildstabilisierung (IS), sondern auch über eine Sync-Bildstabilisierung. Dank dieser innovativen Technologie lässt sich das Objektiv problemlos mit der leistungsstarken 5-Achsen-Bildstabilisierung jeder kompatiblen OM-D verwenden, sodass auch ohne Stativ scharfe Bilder und Videos aufgenommen werden können. Das Objektiv ist zudem Staub- und Spritzwassergeschützt, sowie Kältebeständig.

Vom Aufbau ist das Reisezoom im MFT-Format in 17 Elementen auf 11 Gruppen eingeteilt, darunter 1 HR Linse, 2 Super HR-, 3 Asphärische Glaslinsen, 1 DAS-Linsenelement und 5 ED Linsen. Die Naheinstellgrenze liegt gerade einmal bei 0,15 m. Die Blenden sind 7 Kreisförmige Öffnungsblenden. Zudem besitzt es eine L-Fn-Taste.

Länge des Objektives ist 116,5 mm bei einem Durchmesser von 77,5 mm und einem Gewicht von 561g. Ein Filter mit der Größe von 72mm findet hier seinen Platz.

Vorwiegende Einsatzbereiche:

  • Porträt
  • Architektur
  • Natur
  • Sport
  • Reisen
  • Landschaft
  • Allround

Olympus M. Zuiko Digital ED 12-100mm 1:4.0 IS Pro für Micro Four Thirds Objektivbajonett schwarz

Panasonic Lumix G Vario F4-5.8/14-140mm

Panasonic Lumix G Vario F4-5.8/14-140mm MFT

Das Panasonic Lumix G Vario F4-5.8/14-140mm deckt bei außergewöhnlich geringen Abmessungen einen großen Brennweitenbereich ab und unterstützt HD-Videoaufnahmen durch seine kontinuierliche und geräuscharme Fokussierung. Das Innenfokussiersystem mit direkt angetriebenem Linear-Motor garantiert eine schnelle und dennoch sehr präzise Linsenverstellung.

Vom Aufbau ist es in 17 Elementen in 13 Gruppen eingeteilt, darunter vier asphärische Linsen und zwei ED-Linsen. Dabei hat das MFT-Objektiv ein Gewicht von ca. 460g bei einer Länge von 84mm. Zudem ist es Mehrfachvergütet. Ein 62mm Filtergewinde bietet es ebenfalls. Die Blenden Anzahl sind 7 Stück, wobei die von F4 bis F22 geschlossen werden kann und die Blendenöffnung ist quasi Kreisrund. Die Naheinstellgrenze liegt bei 50cm und der Betrachtungswinkel ist 75 Grad im Weitwinkel und 8,8 Grad in Telestellung.

Panasonics bewährtes optisches Bildstabilisierungssystem O.I.S. (Optical Image Stabilizer) wirkt Verwacklungsunschärfen durch eine bewegliche Linsengruppe entgegen und ermöglicht so scharfe Bilder im Tele-Bereich. Dieses lässt sich einfach am Objektiv Ein- und Ausschalten.

Vorwiegende Einsatzbereiche:

  • Reisezoom
  • Porträt
  • Universell

 Panasonic Lumix G Vario F4-5.8/14-140mm

Panasonic Lumix G Vario F4.0-5.6 II/100-300mm

Panasonic Lumix G Vario F4.0-5.6 II/100-300mm Micro Four Thirds

Das Panasonic Lumix G Vario F4.0-5.6 II/100-300mm ist ein Zoomobjektiv für das MFT-System. Damit holen Sie alles Nah heran. Es ist Staub- und Spritzwassergeschützt und ordentlich verbaut. Vom Aufbau ist es mit 17 Linsen in 12 Gruppen eingeteilt, darunter eine ED-Linse. Es ist auch 4k Video kompatibel.

Es besitzt 7 Blendenlamellen wobei die Blende von F4 (100mm) F5,6 (300mm) bis F22 schließt. Der Bildwinkel ist, je nach Brennweite, 12° bis 4,1° bei einer maximalen Vergrößerung von 0,21x. Die Naheinstellgrenze liegt bei 1,5 Metern. Es hat einen Autofokus der präzise und schnell arbeitet und auch leise dabei. Zudem ist es mit einen optischen Bildstabilisator ausgestattet der auch Dual I.S. kompatibel ist. Der Stabilisator

Die Größe ist relativ klein für so ein Objektiv, bei einer Länge von ca,126mm und einen Durchmesser von ca. 73,6mm ist es auch leicht mit einem Gewicht von 520g. Das Filtergewinde bietet Platz für 67mm Filter. Preise sind zwischen 550 bis 690 Euro.

Bei Erfahrungen mit diesem MFT-Objektiv hinterlasst bitte gerne eure Meinung dazu!

Vorwiegende Einsatzbereiche:

  • Aktion-Sport-Szenen
  • Tierfotografie
  • Mond
  • Freistellung einzelner Motive

 ⇒Panasonic Lumix G Vario F4.0-5.6 II/100-300mm

SLR Magic Hyperprime 12mm T1.6

SLR Magic Hyperprime 12mm T1.6 MFT

Das SLR Magic Hyperprime 12mm T1.6 ist ein Lichtstarkes Weitwinkelobjektiv für das MFT-System. Es wird rein manuell Bedient. Es ist aus Metall gefertigt und wirkt sehr hochwertig. Der Blendenring ist Rastet nicht ein, was für Videos praktisch ist, aber der Schärfering ist eher schwerfällig.

Dieses MFT-Objektiv ist auch eher fürs Filmen ausgelegt als fürs Fotografieren. Der Randbereich zeichnet deutliche Unschärfe, vor allem bei Offenblende. Bei Blende F4 bis F5,6 ist es am Schärfsten. Die Blende besteht aus 12 Lamellen, was ein schönes Bokeh ergeben soll. Vom Aufbau her ist es in 10 Gruppen mit 12 Elementen eingeteilt und die Naheinstellgrenze liegt bei 15cm.

Ein Filter mit 58mm findet hier seinen Platz. Das Objektiv hat ein Gewicht von ca. 345g bei einem Durchmesser von 60mm und einer Länge von 85mm. Preise sind Zwischen 500 und 680 Euro.

Anwendungshinweis: Einige Kameras benötigen eine spezielle Vorgabe um mit einem manuellen Objektiv arbeiten zu können. Panasonic Einstellungen: * Wählen Sie den „Menü/Set“ Knopf * Wählen Sie „Benutzerdefiniert“ * Wählen Sie dort „Auslösen ohne Objektiv“ * setzen Sie dort „Ein“ Empfohlen wird Fotografieren/Filmen die Kameraeinstellung Zeitautomatik „A“ bzw. „AV“ oder Manuell „M“.

Vorwiegende Einsatzbereiche:

  • Video
  • Landschaft
  • Innenarchitektur

Panasonic Lumix G 25mm F1.7 ASPH

Panasonic Lumix G 25mm F1.7 ASPH

Das Panasonic Lumix G 25mm F1.7 ASPH ist ein Standardobjektiv mit 25mm Brennweite was 50mm mit Cropfaktor entspricht. Es ist aus Kunstoff gefertigt außer das Bajonett, dieses ist aus Metall. Dieses Glass besitzt einen Autofokus aber keinen Bildstabilisator.

Die Blende geht von F1.7 bis F22 und besteht aus 7 Blendenlammellen. Vom Aufbau her ist es in 8 Elementen in 7 Gruppen eingeteilt, wobei 2 asphärische und eine UHR-Linse verbaut sind. Die Naheinstellgrenze liegt bei 25cm und hat einen Betrachtungswinkel von 47 Grad. Die maximale Vergrößerung liegt bei 0,14 /0,28 (35mm KB)

Ein Filter mit der größe von 46mm findet hier seinen Platz. Der durchmesser beträgt 60,8mm mit einer länge von ca. 52mm und einem gewicht von ca. 125 Gramm.

Der Fokus arbeitet schnell und auch ein schönes Bokeh lässt sich damit erzielen. Es ist auch sehr gut für Videoaufnahmen geeignet. Preise liegen zwischen 120 und 190 Euro.

Vorwiegende Einsatzbereiche:

  • Landschaft
  • Porträt
  • Universell

Panasonic H-H025E LUMIX G Festbrennweiten 25 mm F1.7 ASPH. Objektiv (Bildwinkel 47°, Filtergröße 46 mm, Naheinstellgrenze 0,25 m) schwarz

Meyer Optik Görlitz Primoplan 75mm f1.9

Meyer Optik Görlitz Primoplan 75mm MFT

Die MFT-Festbrennweite aus dem Hause Meyer Optik Görlitz ist eine Porträt-Optik schlechthin. Die Blende von F1.9 bis F16 sorgt für ein sehr schönes, weiches und cremiges Bokeh, was schon fast einzigartig ist. Was auch den 14 Blendenlamellen mit Antireflexionsbeschichtung zu verdanken ist. Auch abgeblendet zeichnet es noch eine leichte, schöne Unschärfe, was nicht im Fokus liegt.

Die 75mm verdichten auch nicht so stark wie andere längere Brennweiten und hat einen natürlichen Blickwinkel. Der Bildwinkel beträgt 16 Grad. Die Naheinstellgrenze liegt bei 75cm.

Dieses Glass hat eine außergewöhnliche Konstruktion, es ist in 5 Elementen in 4 Gruppen eingeteilt. Dabei wurde um eine zentrale Zerstreuungslinse herum 2 Linsengruppen gestellt, die als Sammellinse wirken. Der hintere Teil besteht aus einer bikonvexen Sammellinse, dieser Aufbau sorgt für atemberaubende Bilder.

Das Gewicht des Meyer Optik Görlitz MOG1975MFT P75 f1.9 beträgt ca. 670g und es bietet einen Platz für ein 52mm Filter. Preise sind zwischen 1400 und 2100 Euro.

Vorwiegende Einsatzbereiche:

  • Porträt
  • Mode
  • Laufstege

 ⇒Meyer Optik Görlitz 75mm MFT f1.9

Samyang 100 mm F2.8 ED UMC Macro MFT

Samyang 100 mm F2.8 ED UMC Macro Micro-Four-Thirds-Objektiv

Dieses Makro-Objektiv für das MFT-System von der Firma Samyang aus China ist sehr gut für Nahaufnahmen geeignet mit einen Abbildungsmaßstab von 1:1. Es ist eine lichtstarke Festbrennweite für MFT, APS-C wie auch für Vollformatsensoren. Zudem ist es relativ Günstig.

Das Samyang 100 mm F2.8

Hat eine Blende von F2.8 bis F22 mit einer Brennweite von 100mm und einer Naheinstellgrenze von 30,7 cm, Anzahl der Blenden 9. Der Aufbau besteht aus 15 Linsen in12 Gruppen mit einer ED-Linse, ein HR (High Refraktive) Element und der Mehrschichtvergütung. Was eine sehr gute und verzeichnungsfreie Abbildungsleistung gewähren soll und ein sehr schönes Bokeh. Es soll knackige Kontraste haben und auch sehr scharf sein. Wie ich erfahren habe muss man sich erst etwas an das Objektiv Gewöhnen.

Das Samyang 100 mm F2.8 ED UMC Macro wird manuelle Fokussiert. Der Fokusring bewegt sich leicht und der Blendenring an der Metallfassung rastet klar ein. Das Objektiv ist nicht Staub- und Spritzwassergeschützt. Die Abmessung beträgt im Durchmesser 73mm und in der Länge 123mm bei einen Gewicht von 720 g. Ein Filtergewinde mit 67mm ist am Glass, zudem gibt es keine Stativschelle.

Hat Jemand schon Erfahrung damit gemacht? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Vorwiegende Einsatzbereiche:

  • Makro
  • Porträt

Samyang 100mm F2.8 Objektiv für Anschluss Micro Four Thirds

Lensbaby Velvet 56 MFT

Lensbaby Velvet 56 MFT

Das MFT-Objektiv Lensbaby Velvet 56 von der dem amerikanischen Hersteller Lensbaby ist ein Lichtstarkes Makroobjektiv mit einer großen Blende von f1.6. Die Brennweite beträgt 56 mm bei einer maximalen Bildvergrößerung von 1:2 und einer Naheinstellgrenze von gerade einmal 13 cm. Das Objektiv ist mit dem Micro-Four-Thirds Kamera Anschluss ausgestattet und ist sowohl für Vollforamt- und APS-C Sensoren geeignet.

Dieses Makroobjektiv

Hat eine Größe von 50 mal 50 mm bei einem Gewicht von 400 g. Ein Filter mit dem Durchmesser von 62mm findet hier seinen Platz. Das Glass besitz keinen Autofokus und auch keinen Bildstabilisator, es ist rein Manuell. Logischerweise ist es eine Festbrennweite. Das Bokeh ist allerdings Geschmackssache wie mir zugetragen wurde, wobei es ab f/4 scharfe Fotos liefert. Das Lensbaby Velvet 56 kommuniziert nicht mit der Kamera, die Fukosskala geht um das ganze MFT-Objektiv herum und erschwert dadurch das Fokussieren etwas. Zudem hat es eine Blendenanzahl von 9 Stück.

Im Ganzen ist es ein gut verarbeitetes Glass, der Preis reicht von 400 bis 550 Euro.

Vorwiegende Einsatzbereiche:

  • Makro
  • Porträt

Lensbaby Velvet 56 MFT

 

Neues Samyang  85mm f/1.8 für Micro Four Thirds

Samyang MF 85mm f1.8 ED UMC_CS

Samyang stellte das neue MF 85mm f/1.8 ED UMC CS Objektiv vor. Es ist jetzt verfügbar und habe es euch verlinkt.

Die Konstruktion besteht laut Hersteller aus neun Elementen in sieben Gruppen, dabei 1x hochbrechende HR Linse, 1x ED (extra-low dispersion) Linse, UMC (Ultra-Multi-Coating) Mehrschichtvergütung . Mit der Mehrschichtvergütung sollen außerdem die chromatische Aberrationen und die Geisterbilder verhindert werden. Das Glass wird Manuell bedient und besitzt den Platz für einen 62mm Filter.

Kontrastreich, exzellente Abbildungsqualität und herrlich abgestufte Hintergründe sowie einem tollen Schärfeverlauf und einem schönen Bokeh für Portraits, dass verspricht uns Samyang. Die Naheinstellgrenze liegt bei 65cm und hat einen Bildwinkel von 14,7°.

Das Gewicht des neuen Samyang 85mm f/1.8 beläuft sich auf ca. 400g und besitzt die Maße von ca. 6,8 x 8,1cm. Der Preis soll bei ungefähr 369 Euro liegen.

Vorwiegende Einsatzbereiche:

  • Landschaft
  • Porträt
  • Food
  • Nahaufnahmen
  • Schnappschüsse

 ⇒MF 85mm f/1.8 ED UMC CS MFT

Meike 50mm f/2 Micro 4/3

Meike 50mm f/2

Das Meike MFT-Objektiv ist ein relativ günstiges Glass für Puristen. Es bietet eine gute Schärfe in der Bildmitte und hat kaum Farbsäume. Das Meike 50mm f/2 wurde für das Micro-Four-Thirds System von Olympus und Panasonic gebaut die mit dem APS-C Live MOS Sensor ausgestattet sind.

Das Micro 4/3 Objektiv wird nur manuell bedient und kommuniziert nicht mit der Kamera. Der Blendenring läuft gut, aber rastet nicht ein. Das wiederrum sorgt dafür, dass man kleinste Anpassungen vornehmen kann.

Vom Aufbau ist es in 5 Gruppen mit 6 Elementen eingeteilt, wobei diese mehrfach Vergütet sind. Die maximale Vergrößerung beträgt 0,08. Es besitzt einen Bildwinkel von diagonal von ca. 30°, horizontal 25° und vertikal von ca. 17°. Die Blende geht bis f/22.

Das Glass hat ein Gewicht von ca. 200g bei einer Größe von 41 mm Länge mit einen Durchmesser von 60,5 mm. Ein Filter mit 49mm findet hier seinen Platz. Es besitzt keinen Autofokus und auch keinen Bildstabilisator. Zu den Rändern hin wird es weich von der schärfe her.

Einsatzbereiche:

  • Landschaft
  • Porträt
  • Vielseitig verwendbar

 Meike 50mm f/2 Micro 4/3

Panasonic Leica DG Summilux F1.4/12mm

Panasonic Leica DG Summilux F1.4/12mm

Das Micro-Four-Thirds-Objektiv von Panasonic ist eine lichtstarke Festbrennweite mit 12mm Weitwinkel. Ist gibt zwar von Olympus auch ein12mm aber nicht mit f1.4 Lichtstärke. Das MFT-Objektiv wird Staub- und Spritzwassergeschützt aus robusten Metall gefertigt, was es für widrige Aufnahmebedingungen nützlich macht.

Das Panasonic Leica DG Summilux F1.4

hat ein Gewicht von 340 Gramm und ist sieben Mal sieben Zentimeter groß. Was nicht unbedingt klein ist. Größe und Gewicht gehen einher von der aufwendigen Verarbeitung und der hohen Lichtstärke, denn es ist vom Aufbau her in 12 Gruppen mit 15 Linsen eingeteilt. Es hat auch eine Gummidichtung am Bajonett, was das Eindringen von Spritzwasser und Staub verhindern soll.

Der Fokusring ist schön breit und griffig, dieser Arbeitet rein elektronisch und daher gibt es keine Schärfeskala. Diese Funktion übernimmt die Kamera, dabei ist das Objektiv Flott und leise. Am seitlichen Schalter kann man auf manuellen Fokus umstellen, wobei hier Fokuspeaking und die Fokuslupe gut helfen.

Neben dem Fokusring ist der Blendenring, der allerdings nur mit Panasonic-Kameras zusammenarbeitet. Der Ring Rastet gut ein, dass eine leichtes verstellen verhindert wird.

Die minimale Blendenöffnung liegt bei f16. Das Panasonic-Objektiv zeichnet ein sanftes Bokeh, wobei die naheinstellgrenze bei 20cm liegt mit einem max. Abbildungsmaßstab von 1:10. Bei Gegenlicht zeigt es sich allerdings Empfindlich, besonders wenn die Sonne oberhalb des Bildes Liegt. So wird ein großer Schleier Sichtbar. Hier ist also Vorsicht geboten. Es gibt aber keine Probleme bei direkter Sonne im Bild.

Im Allgemeinen ist es sehr verzeichnungsfrei trotz eines Bildwinkels von 84 Grad. Das wohl an der elektronischen Korrektur liegt. Die Schärfe ist bei allen Blenden relativ gut wie es heißt. Es kann knackige Bilder abliefern, tut dies aber nicht immer. Weil die Auflösung doch etwas „weich“ ist was nicht sein sollte bei einen 1400 Euro Objektiv. Wie bei fast allen Weitwinkeln verliert es zum Rand deutlich. Wenn es einer von euch schon mal benutzt hat, würden wir uns über eure Erfahrungen damit sehr freuen!

Einsatzbereiche :

  • Natur
  • Landschaft
  • Architektur
  • Low-Light
  • Astro

Panasonic Leica DG Summilux F1.4/12mm MFT

7artisans 25mm f/1.8 MFT

7artisans 25mm f/1.8 MFT

Das 7artisans 25mm f/1.8 ist ein manuelles zu Fokussierendes Objektiv für das M4/3 System aus China. Die Blende beginnt mit f 1,8 und endet bei f 16. Vom Aufbau her ist es in 5 Gruppen mit 7 Elementen aufgeteilt.

Die Naheinstellgrenze des MFT-Objektives liegt bei 18cm. Es wiegt mit seinem Aluminium-Gehäuse gerade mal 143 Gramm bei einer Größe von 32mm Länge und einem Durchmesser von 51mm, ein Drehfilter mit 46mm findet seinen Platz. Das Bajonett ist aus Kupfer gefertigt.

Die Blende besteht aus 10 Membranblättern, die für eine gute Wiedergabe von Highlights in den Bildern im Vorder- und Hintergrund sorgen sollen. Dabei soll eine hohe Qualität des Übergangs sowie ein schönes Bokeh erhalten werden.

Das 7artisans 25mm f/1.8

soll in der Mitte sehr Scharf abbilden und einen guten Kontrast sowie Farbgebung haben. Nachteil ist, das die Performance zu den Ecken stark abfällt und auch eine angebliche schlechte Bedienbarkeit des Fokus. Eine Verzerrung ist zu verzeichnen und es soll schlecht verarbeitet sein. Es besitzt keinen internen Bildstabilisator. Wenn jemand Erfahrung damit hat, bitte in den Kommentaren Schreiben.

Einstazbereich:

  • Old School
  • Retro
  • vielseitig verwendbar

 ⇒7artisans 25mm f/1.8 MFT

Laowa C-Dreamer 2/7,5 mm

Laowa C-Dreamer 2/7,5 mm MFT

Superweitwinkel für MFT C-Dreamer 2/7,5 mm

Das MFT-Objektiv dürfte das derzeit weitwinkligste Nicht-Fisheye mit dieser Lichtstärke für Micro Four Thirds sein. Laowa kommt aus der Marke von Venus Optics aus China. Die 110° Bildwinkel entsprechen einem 15-mm-Weitwinkelobjektiv bei Kleinbildkameras. Trotz der hohen Lichtstärke von f/2,0 wiegt das C-Dreamer nur rund 170 g. Die Fokussierung und Blendeneinstellung erfolgt manuell, mit Kameras kommunizieren kann es nicht. Das Filtergewinde von 46 mm ermöglicht selbst bei diesem Bildwinkel den Einsatz von Schraubfiltern.

Der optische Aufbau besteht aus 13 Elementen in 9 Gruppen, das Micro-Four-Thirds-Objektiv besitzt 2 Asphärischen Linsen und drei aus gering streuenden Gläsern für eine hohe Abbildungsqualität. Die Naheinstellgrenze liegt bei 12cm mit einer maximalen Vergrößerungsfaktor von 1:9. Die Blendenöffnung geht von f/2,0 bis f/22. Bei einen Durchmesser von 50mm und einer Länge von 55mm fällt es klein aus. Der Preis liegt bei ca. 600 Euro. Hat jemand von euch schon Erfahrung damit?

Verwendungsbereiche:

  • Astrofotografie
  • Architektur
  • Innenaufnahmen

Laowa /7,5 mm

Zhongyi Mitakon Speedmaster 25 mm f/0,95

Mitakon 25mm 0.95

Hierbei handelt es sich um ein rein manuelles Objektiv eines chinesischen Herstellers. Das Mitakon 25mm zeichnet sich gegenüber der Konkurrenz durch einen sehr geringen Preis von knapp 400 € und durch seine sehr kompakten Maße von nur 6×5,5cm (Durchmesser x Länge) bei einem Gewicht von nur 230g aus. Die Verarbeitungsqualität des ZY Optics Mitakon Speedmaster 25mm f0.95 ist sehr hoch. Es ist aus Metall gefertigt und auch der Fokus- und der Blendenring laufen gleichmäßig mit einem leichten Widerstand.

Das Mitakon 25mm 0.95

hat ein kleines Manko : Der oberste Teil des Objektivs ist nur eingeschraubt und kann sich beim Ein- und Abdrehen von Filtern leicht drehen, aber es verschiebt sich nur der Blendenpunkt, nicht die Linsen. Darum mal auf minimalste und maximalste Blende drehen, damit man sieht ob der Markierungspunkt sich verschoben hat!

Die Blendeneinstellung erfolgt stufenlos, ist also auch für Videos gut geeignet.
Die kleinste Blende des Mitakon 25mm 0.95 ist übrigens F/16. Das low-light Potenzial des Mitakon 25mm 0.95 ist beeindruckend. Auch beeindruckend ist das Freistellungspotenzial des Mitakon 25mm F/0.95 bei Offenblende. Es hat ein schönes Bokeh und lässt auch, wenn auf etwas weiter wegstehendes Fokusiert wird, den Vordergrund schön verschwimmen.
Die Bildmitte ist bereits bei F/0.95 durchaus scharf, die Bildränder sind hier aber selbstverständlich noch recht weich. In der Bildmitte wird es abgeblendet auf F/5.6 aber wirklich extrem scharf.

Es besitz auch eine Bildfeldwölbung. Dies bedeutet, dass der Fokus an den Bildrändern anders liegt als in der Bildmitte. Im Falle des Mitakons ist der Fokuspunkt an den Rändern etwas näher als in der Bildmitte. Das in bestimmten Situationen zu unscharfen Bildern führt. Ab F8 verschwindet das Problem aber.

Das Mitakon 25mm F0.95 weist eine leichte Tonnenverzeichnung auf. Sie ist aber schwach genug, um in der Praxis nicht groß aufzufallen, zudem ist sie leicht zu korrigieren.
Die Randabschattung (Vignettierung) ist – wie zu erwarten – bei F/0.95 deutlich zu sehen. Bei F/2 ist sie bereits deutlich geringer, aber noch wahrnehmbar. Durch weiteres Abblenden verschwindet sie komplett.
Wie die meisten 25mm Objektive für das Micro Four Thirds System hat es eine Naheinstellgrenze von 25cm. Echte Makroaufnahmen sind damit nicht möglich. Allerdings erreicht die Freistellung bei F/0.95 und dieser geringen Entfernung wirklich extreme Ausmaße.

Einsatzbereiche:

  • Architektur
  • Low-Light
  • Menschen und Tiere zum freistellen
  • Nacht

 Zhongyi Mitakon Speedmaster 25 mm f/0,95